Nachrichten als Eisschnelllauf-RSS

Claudia Pechstein erhält keinen Schadenersatz, ihr Anwalt feiert das Urteil des Münchner Landgerichts aber als Erfolg für die Athleten. Die Kammer erklärte den Schiedsgerichts-Zwang für Sportler für unwirksam. Künftig sollen Sportler ein Wahlrecht haben.

Unsportlich

Das Ergebnis der Shorttrack-EM in Dresden ist nachträglich korrigiert worden. Die Jury ahndete eine obszöne Geste des Niederländers Sjinkie Knegt beim Zieldurchlauf des Staffelrennens. Bei der deutschen Teamleitung löste die Jury-Entscheidung Unverständnis aus.

Wintersport » Eisschnelllaufen
Zweite

Claudia Pechstein lief wie ein Uhrwerk wieder auf Platz zwei im Weltcup. Dagegen gab es für Stephanie Beckert in Berlin den nächsten Nackenschlag. Auch Jenny Wolf konnte wegen eines Sturzes in der Kurve die Erwartungen ihres Heimpublikums nicht erfüllen.

Wintersport » Eisschnelllaufen
Qualifiziert

Diesen Tag werden die Beckerts so schnell nicht vergessen: Stephanie fiel schon am Morgen ein Stein vom Herzen, als nach einer „nächtlichen Rechnerei” überraschend ihr Olympia-Start über 5000 Meter perfekt war.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Podestplatz

Claudia Pechstein nahm Freundin Martina Sablikova in die Arme und scherzte ausgelassen, Stephanie Beckert wirkte im Alau-Eispalast total geknickt.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Zweite

Eissprinterin Jenny Wolf ist zum dritten Mal in dieser Saison beim Eisschnelllauf-Weltcup auf das Podest gestürmt. In der kasachischen Hauptstadt Astana belegte die 34-jährige Berlinerin wie schon zweimal zuvor in Calgary den zweiten Platz über 500 Meter.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Gepatzt

Salt Lake City (dpa) - Das Frauen-Team galt nach den Olympiasiegen 2006 und 2010 als Aushängeschild des deutschen Eisschnelllaufs. Nach zwei deprimierenden Läufen ist der Olympia-Traum für das Trio vorzeitig ausgeträumt. Nur ein Eis-Wunder in Berlin brächte noch das Ticket.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Zweite

Sie scheint stark wie nie: Claudia Pechstein hat beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City ihren nächsten großen Coup nur um eine Hundertstelsekunde verpasst. Für Stephanie Beckert wird es hingegen eng. Das Olympia-Ticket ist in Gefahr.

Wintersport » Eisschnelllaufen
Rekordläuferin

Salt Lake City (dpa) - Die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa hat zum Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups in Salt Lake City ihren erst eine Woche alten Weltrekord über 500 Meter auf 36,57 Sekunden verbessert.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Unglaublich

Diesen Coup hatte Claudia Pechstein wohl niemand zugetraut. Eine einmalige Rundenkonstanz auf der 3000-Meter-Distanz und ein phänomenaler Schlussspurt hatten ihr zum Auftakt der Olympia-Saison im stolzen Alter von 41 Jahren den 30. Weltcupsieg ihrer Eisschnelllauf-Karriere beschert.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Unglaublich

Damit hatte sie selbst in den kühnsten Träumen wohl nicht gerechnet. Die 41 Jahre alte Claudia Pechstein hat die Eisschnelllauf-Saison mit ihrem 30. Sieg im Weltcup eröffnet. Stephanie Beckert war nach den 3000 Metern in Calgary nicht zufrieden. Jenny Wolf wurde Zweite.

Wintersport » Eisschnelllaufen
Eissprinterin

Jenny Wolf hat den deutschen Eisschnellläufern einen furiosen Auftakt in der Weltcupsaison beschert. Auf dem schnellen Eis von Calgary kam die 34 Jahre alte Berlinerin über 500 Meter in glänzenden 37,14 Sekunden auf den zweiten Platz.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Aufgebracht

Bislang haben 55 deutsche Topsportler die Erklärung von Claudia Pechstein unterzeichnet. Damit fordert sie das Recht ein, künftig in strittigen Sportrechtsfragen auch vor zivile Gerichte zu ziehen. Der DOSB reagiert sauer, die Athletenkommission kündigt Aufklärung an.
Wintersport » Eisschnelllaufen
Claudia Pechstein

Nach der Gegenoffensive des Eislauf-Weltverbandes ISU sind nun neue Bemühungen von Claudia Pechstein bekanntgeworden, ihren Ruf nach der Dopingsperre wiederherzustellen. Erneut sucht die Olympiasiegerin Unterstützung im Kreis der Sportler.

Wintersport » Eisschnelllaufen
Claudia Pechstein

Ungewohnte Bühne für Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympionikin: Vor dem Landgericht München I klagt Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein auf Schadenersatz. Der komplizierte Zivilprozess wird erst Ende Januar fortgesetzt - kurz vor Beginn von Olympia.